Diese Seite drucken

AGB der Akademie

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Große & Reichhart GmbH, Kitchen2Soul Akademie (Weiterbildungen, Ausbildungen, Fortbildungen)

Geltende AGB

Es gelten die hier abgedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Entgegenstehende oder von den vorliegenden Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Teilnehmers oder Lieferanten werden nicht anerkannt, es sei denn, der Veranstalter hätte deren Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Dies gilt auch dann, wenn der Veranstalter in Kenntnis entgegenstehender und von seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen eines Teilnehmers oder Lieferanten die Buchung bzw. die Vertragsdurchführung vorbehaltlos ausführt.

Diese allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) der Große & Reichhart GmbH Kitchen2Soul Akademie (nachfolgend Kitchen2Soul Akademie) gelten für alle Aus- und Weiterbildungsangebote sowie alle Aus- und Fortbildungen, Weiterbildungen, Supervisionen und Veranstaltungen der Große & Reichhart GmbH an all deren Standorten innerhalb Deutschlands für sämtliche zwischen der Kitchen2Soul Akademie und den betreffenden Aus-, Weiterbildungs- und/oder VeranstaltungsteilnehmerInnen (nachfolgend insgesamt „Teilnehmer“ genannt).

Anmeldung

Zur Anmeldung schicken Sie uns per Post oder Mail als PDF den Anmeldebogen zurück. Die Anmeldung wird durch unsere Bestätigung per E-Mail rechtsverbindlich.

Kündigungs- bzw. Rücktrittsrecht der Kitchen2Soul Akademie

Die Kitchen2Soul Akademie behält sich in jedem Falle ein Recht zur Kündigung des bzw. zum Rücktritt vom geschlossenen Teilnahmevertrag(s) für die folgenden Fälle vor:

  • Es stellt sich im Nachgang des Vertragsschlusses heraus, dass entgegen der vorheriger Annahme, der Teilnehmer etwaige Zulassungsvoraussetzungen doch nicht erfüllt;
  • Der Teilnehmer stört – trotz entsprechender Aufforderung – wiederholt den Ablauf der Aus-, Fort- oder Weiterbildung;
  • Der Teilnehmer verletzt die geregelte Geheimhaltungspflicht.

Leistung

Die Teilnahmegebühr gilt pro Person. Sie beinhaltet die Teilnahme an den Seminaren sowie die Verpflegung mit Wasser, Säften und Filterkaffee sowie Tee.

Die Kosten für Essen, Anreise und eventueller Übernachtungen trägt der Teilnehmer und sind von diesem selbst zu organisieren.

Leistungsumfang und Ausbildungsinhalte

Ausführliche Informationen zu Leistungsumfang, Kursinhalten und Methoden der einzelnen Aus- und Weiterbildungskurse stehen in der Regel als PDF-Dateien zur Ansicht und zum Download auf der Homepage der Kitchen2Soul Akademie (www.kitchen2soul.com) bereit.

Die Inhalte von Veranstaltungen sind in der Regel den entsprechenden Online-Themenseiten bzw. der jeweiligen Veranstaltungsausschreibung auf der Homepage www.kitchen2soul.com zu entnehmen.

Fälligkeit und Zahlung

Die Gebühren unterliegen der Mehrwertsteuerpflicht. Sofern sie als Nettobetrag ausgewiesen werden, verstehen sie sich zuzüglich (bzw. als Bruttobetrag ausgewiesen: inklusive) der geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Sie erhalten nach Einsenden Ihres Anmeldeformulars und nach der entsprechenden Bestätigungsmail ca. 60 Tage vor Ausbildungsbeginn eine Rechnung mit Rechnungsziel von 14 Tagen. Falls der Beginn der Ausbildung unter 60 Tagen nach Anmeldung liegt, erhalten Sie innerhalb der nächsten Tage eine Rechnung mit Rechnungsziel von 7 Tagen bzw. sofort.

Rechnungsrelevante Informationen sind korrekt und vollständig auf dem Anmeldeformular anzugeben. Die entsprechenden Rechnungen werden auf Basis der insofern übermittelten Informationen erstellt. Eine spätere Rechnungskorrektur oder -änderung ist nicht mehr möglich.

Ratenzahlung

Selbstzahlenden Privatpersonen wird für die Aus- und Weiterbildungen die Möglichkeit der Ratenzahlung eingeräumt. Voraussetzung dafür ist, dass der Teilnehmer deren Inanspruchnahme samt der damit verbundenen Gebühren im Anmeldeformular an entsprechender Stelle erklärt.

Die Möglichkeit der Ratenzahlung besteht auch für EinzelunternehmerIn, FreiberuflerIn und Einzelkaufleute, sofern die betreffende Person auch der Bezieher der Leistung ist. Die Option der Ratenzahlung besteht hingegen nicht für Unternehmen mit eigener Rechtsfähigkeit (d.h. insbesondere Personengesellschaften und juristische Personen).

Eine Ratenzahlung erfolgt in vier gleichen Raten (Gesamtgebühr brutto geteilt durch vier). Die Raten werden jeweils bis 45 Tage vor dem jeweiligen Modul fällig; dabei wird ein Ratenzahlungsaufschlag von 4% des Gesamt-Nettopreises der Ausbildung erhoben. Dieser wird ebenso auf die vier Raten entsprechend verteilt aufgeschlagen.

Die Ratenzahlung kann mittels Lastschrift erfolgen. Überweisungen müssen für den Empfänger spesenfrei sein, die Gebühr für eine Rücklastschrift beträgt 9 € inkl. MwSt.

Im Falle von Zahlungsrückständen kann die Kitchen2Soul Akademie nach erfolgloser Zahlungserinnerung die gesamte – ggf. restliche – Kursgebühr verlangen (d.h. letztere wird dann auf einen Schlag fällig) und nach eigenem Ermessen ihre Leistungen ganz oder teilweise gegenüber dem Teilnehmer bis zur vollständigen Zahlung zurückbehalten oder von dem Teilnahmevertrag wieder zurücktreten (Email ausreichend).

Teilnahme

Mit der Unterschrift erklärt der Teilnehmer gleichzeitig, dass er eigenverantwortlich an der Weiterbildung teilnimmt und dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Es wird keinerlei Haftung für Schäden psychischer, physischer und finanzieller Art übernommen, die der / die Weiterbildungsteilnehmer/in während der Veranstaltungen des Weiterbildungsprogramms erleidet. Dieser Haftungsausschuss gilt auch gegenüber unterhaltsberechtigten Personen des / der Weiterbildungsteilnehmer/in. Dem / der Weiterbildungsteilnehmer/in wird empfohlen, mit ihren Klienten einen gleichartigen Haftungsausschluss zu vereinbaren.

Für die wahrheitsgemäßen Angaben gegenüber der Kitchen2Soul Akademie übernimmt der Teilnehmer die Haftung.

Datenschutz

Die Vertragsparteien verpflichten sich zu absoluter Schweigepflicht nach außen. 

Alle personenbezogenen Daten werden bei der Kitchen2Soul Akademie entsprechend der einschlägigen, gesetzlichen Vorschriften behandelt. Detaillierte Angaben sind der Datenschutzerklärung unter https://www.kitchen2soul.com/datenschutzerklaerung zu entnehmen.

Sie erklären sich mit der elektronischen Speicherung ihrer Daten einverstanden (z.B. Teilnehmerliste). Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Widerruf, Umbuchung, Stornierung, Nicht-Antritt

Widerruf:

Teilnehmer, die ihren Teilnahmevertrag mit der Kitchen2Soul Akademie als Verbraucher/in abgeschlossen haben, haben das Recht, ihren Teilnahmevertrag binnen vierzehn (14) Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Eine entsprechende Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reicht aus.

Stornierung:

Abgesehen von einem etwaigen Widerrufsrecht kann der Teilnehmer seinen auf eine Aus- oder Weiterbildung bezogenen Teilnahmevertrag bis 8 Wochen vor dem geplanten Kursbeginn durch schriftliche Mitteilung gegenüber der Kitchen2Soul Akademie stornieren. In diesem Fall berechnet die Kitchen2Soul Akademie dem Teilnehmer eine Stornierungsgebühr in Höhe von 350,- € inkl. MwSt. und erstattet dem Teilnehmer etwaige darüber hinaus bereits geleistete Kursgebühren wieder zurück. Bei einem späteren Rücktritt wird die gesamte Weiterbildungsgebühr berechnet.

Ein Teilnehmer, der seine Teilnahme ganz stornieren möchte, nach der 14-tägigen Widerrufsfrist, hat die Möglichkeit seinen Platz einem Ersatz-Teilnehmer, bei dem die Teilnahmevoraussetzzungen ebenfalls erfüllt sind, weiterzugeben. Dieser Ersatz-Teilnehmer kann auch von der Warteliste der Kitchen2Soul Akademie stammen. In jedem Fall berechnet die Kitchen2Soul Akademie dem Teilnehmer für die Umschreibung und Umbuchung des Vertragsverhältnisses und die Anfertigung eines neuen Vertrags eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- inkl. MwSt., die sofort zur Zahlung fällig ist. Es gibt dabei keinen Anspruch des Teilnehmers auf die Nennung eines Ersatzteilnehmers von der Warteliste.

Umbuchung:

Der Teilnehmer hat keinen rechtlichen Anspruch auf eine Umbuchung. Die Kitchen2Soul Akademie kann einer Umbuchung jedoch nach eigenem Ermessen zustimmen. Der Wunsch zur Umbuchung einer bereits verbindlich vereinbarten Teilnahme an einem Kitchen2Soul Akademie -Angebot auf ein später stattfindendes Kitchen2Soul Akademie -Angebot ist der Kitchen2Soul Akademie schriftlich mitzuteilen. Stimmt die Kitchen2Soul Akademie der gewünschten Umbuchung zu, so bleibt der bereits zwischen dem Teilnehmer und der Kitchen2Soul Akademie abgeschlossene Teilnahmevertrag bestehen. Für die Anpassung und Aktualisierung des Vertragsverhältnisses berechnet die Kitchen2Soul Akademie dem Teilnehmer eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 150,- inkl. MwSt., die sofort zur Zahlung fällig ist.

Änderungen, Ausfälle, Absagen

Die Kitchen2Soul Akademie behält sich vor, Inhalte oder die Abfolge einzelner Module während einer laufenden Aus- bzw. Weiterbildung im Sinne der Aktualität und Qualitätsverbesserung in einem für die Teilnehmer zumutbaren Maße zu ändern.

Ebenfalls behält sich die Kitchen2Soul Akademie vor, die für ein Kitchen2Soul Akademie -Angebot ursprünglich vorgesehenen Kurs- bzw. VeranstaltungsleiterIn durch Personen mit vergleichbarer Kompetenz auszutauschen, sollte dies aus sachlichen Gründen notwendig sein. Zur Klarstellung: Seitens der Teilnehmer besteht keinerlei Anspruch auf ein bestimmtes Personal. Dieser Absatz gilt entsprechend auch für die örtliche bzw. räumliche Verlegung von Kitchen2Soul Akademie -Angeboten in zumutbarem Rahmen (d.h. innerhalb derselben Stadt bzw. desselben Gebäudes).

Sollte ein Kitchen2Soul Akademie -Angebot aus einem sachlichen Grund nicht zu dem/den geplanten Termin(en) stattfinden können, wird die Kitchen2Soul Akademie die betreffenden Teilnehmer unverzüglich (d.h. nachdem die Kitchen2Soul Akademie selbst Kenntnis darüber erlangt hat) darüber informieren. In diesem Fall werden sich die Kitchen2Soul Akademie und die Teilnehmer nach Treu und Glauben darum bemühen, innerhalb von 4 Wochen eine terminliche Alternative für das ausfallende Kitchen2Soul Akademie -Angebot zu finden. Falls dies nicht gelingt, kann die Kitchen2Soul Akademie das betreffende Kitchen2Soul Akademie -Angebot entweder neu terminieren, so dass es von möglichst vielen der bereits angemeldeten Teilnehmer wahrgenommen werden kann (und die „frei gewordenen“ Teilnahmeplätze neu vergeben), oder – falls letzteres für die Kitchen2Soul Akademie nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung wirtschaftlich nachteilig wäre – absagen.

Abgesehen davon kann eine Umstellung auf Online-Lösungen (z.B. Webinare) in zumutbaren Rahmen erfolgen, falls die gegebenen sachlichen Umstände dies erfordern (z. B: aufgrund von Kontaktverbot). Ebenso ist es der Kitchen2Soul Akademie erlaubt, „gemischte“ Formate anzubieten, sodass einzelne Teilnehmer in Präsenz und andere online an denselben Veranstaltungen teilnehmen.

Diese ergibt auch für die Teilnehmer die Möglichkeit nach Rücksprache und gemeinsamer Lösungsfindung mit der Kitchen2Soul Akademie individuelle Lösungen bei z.B. Kontaktverbot, Erkrankungen, die ein persönliches Erscheinen unmöglich machen, zu finden. Einen Anspruch darauf gibt es von Teilnehmerseite aus nicht.

Im Übrigen behält sich die Kitchen2Soul Akademie bis zum Beginn der Veranstaltung das Recht vor, ein Kitchen2Soul Akademie -Angebot aus den folgenden Gründen wieder abzusagen:

  • Nichterreichen der für das Kitchen2Soul Akademie -Angebot geltenden Mindestteilnehmerzahl;
  • Personeller Ausfall auf Seiten der Kurs- bzw. Veranstaltungsleitung aus sachlichem Grund (z.B. Krankheit, Todesfall etc.);
  • Ereignisse höherer Gewalt.
  • Fremdverschulden (z.B. kurzfristige Kündigung Seminarraum)

Sollte die Veranstaltung von der Kitchen2Soul Akademie abgesagt werden müssen, erhalten Sie hierüber umgehend eine Benachrichtigung. In diesem Fall werden Ihnen evtl. bereits vorausbezahlte Teilnahmegebühren für den abgesagten Abschnitt erstattet. Eine weitergehende Haftung der Kitchen2Soul Akademie für den Fall der Absage eines Abschnitts wird grundsätzlich ausgeschlossen.

Falls ein Teilnehmer aufgrund eigener Erkrankung oder Verhindertseins aus persönlichen Gründen an einem oder mehreren Terminen der Aus- oder Weiterbildung nicht teilnehmen kann, hat er keinen Anspruch diese Tage nachzuholen.

Taten oder Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle

Die Kitchen2Soul Akademie ist nicht verantwortlich oder haftbar für die Nichterfüllung oder Verzögerung der Leistungsverpflichtungen im Rahmen des Vertrags, wenn diese durch eine Tat oder ein Ereignis außerhalb der Kontrolle der Kitchen2Soul Akademie verursacht werden. Diese Taten/Ereignisse werden nachstehend definiert:

  • Streiks, Aussperrungen oder andere Arbeitskampfmaßnahmen durch Dritte
  • innere Unruhen, Aufstände, Invasion, Terroranschläge oder deren Androhung, Krieg (ob erklärt oder nicht) sowie Kriegsgefahr oder Kriegsvorbereitung
  • Brand, Explosion, Sturm, Überschwemmung, Erdbeben, Bodenabsenkung, Epidemien oder andere Naturkatastrophen

Wenn eine solche Tat oder ein Ereignis die Kitchen2Soul Akademie an der Erfüllung der im Rahmen eines Vertrags eingegangenen Verpflichtungen hindert, dann:

- werden die Teilnehmenden so schnell wie möglich kontaktiert und davon in Kenntnis gesetzt;

- die vertraglichen Verpflichtungen aufgeschoben oder die gebuchten Präsenz-veranstaltungen online durchgeführt.

Geistiges und sachliches Eigentum

Die Inhalte der im Rahmen von Kitchen2Soul Akademie -Angeboten an die Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen und sonstiger Materialien (z.B. Skripte, Texte, Bilder, Grafiken, Arbeitsblätter, Filme, Sprachaufzeichnungen, in digitaler oder physischer Form etc.) stehen – soweit gesetzlich schutzfähig – im geistigen Eigentum der betreffenden Urheber bzw. Leistungsschutzberechtigten und dienen ausschließlich zur persönlichen Nutzung im Rahmen der Teilnahme. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung dieser Inhalte ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber gestattet.

Haftung

Die Kitchen2Soul Akademie haftet nicht für Kosten und/oder Aufwendungen, die dem Teilnehmer aufgrund der Absage oder Nichtdurchführung eines Kitchen2Soul Akademie -Angebots gemäß dieser AGB seitens der Kitchen2Soul Akademie entstehen.

Im Übrigen unterliegt die Kitchen2Soul Akademie der gesetzlichen Haftung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Personen, sowie im Übrigen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Teilnahmevertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten), wobei die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden beschränkt ist.

Darüber hinaus ist jede Haftung der Kitchen2Soul Akademie und ihrer Erfüllungsgehilfen ausdrücklich ausgeschlossen.

Erklärung zur Distanzierung von Scientology und Sektenwesen

Die Kitchen2Soul Akademie erklärt hiermit, dass weder ihre Inhaberinnen, noch ihre sonstigen MitarbeiterInnen nach der Technologie bzw. Lehre des Scientology-Gründers L. Ron Hubbard geschult wurden oder arbeiten, und dass diese Technologie bzw. Lehre zur Führung der Kitchen2Soul Akademie und für die Ausübung der Coaching- sowie Aus- und Weiterbildungstätigkeit ausdrücklich abgelehnt wird. Die Kitchen2Soul Akademie kooperiert mit keiner Sekte oder Religionsgemeinschaft und distanziert sich von jeglichen Aktivitäten, die mit Sekten oder Religionsgemeinschaften in Verbindung stehen könnten.

Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist der Sitz des Veranstalters (München). Der Veranstalter kann auch am Hauptsitz des Teilnehmers oder Lieferanten klagen.

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung eines anderen Rechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Bei Unwirksamkeit sowie bei Unklarheit einzelner Bestimmungen oder eines Teiles einer Bestimmung bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

Eine unwirksame oder unklare Bestimmung ist durch eine zulässige Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen bzw. unklaren Bestimmung am nächsten kommt. Dasselbe gilt, wenn sich eine Lücke in diesen Bedingungen ergibt.

Stand: München, den 25.06.2020